verliebtes Haar

IMG_20170906_193919.jpg

Deine großen Augen glitzernd

Im Lichte der Sonne spiegelnd,

Erblicken meine Seele tief,

Die heimlich Aua zu dir rief.

Dieses gelockte weite Haar

Macht die Seele zart und lesbar.

Erreicht bis in mein Inneres,

Steckt da etwas berstigeres.

Lese mich langsam und häufig,

Wie Johann Texte von Friedrich.

Dann schreibe ich dich mit Bedacht,

Wie Noten auf Papier von Bach.

Mein Herz schlägt nur bei dir wieder.

Duft und Schönheit, wie der Flieder

Verschenkst du an deine Welten.

Lässt meine Geschenke gelten?

Ich weiß nicht warum ich, nicht sie.

Dachte nach Träne, dass du fliehst.

Doch du bleibst wohl hier neben mir,

Wie das Kind bei dem Kuscheltier

Dann lesen mich deine Augen,

Wollen Worte heraus saugen.

Sag es mit einem großen Hieb,

 

Dass ich dich seit halben Jahr lieb.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s