Die Luft bunt bemalt.

Durch sie strömt der Rausch,

der deine Welt färbt.

Kein Stern ist mehr hell,

kein Blatt grün belebt.

Im Kopf der Farbrausch,

Adern kalte Braus‘.

Zwischen Beton und

Asphalt kommst du her.

Schneidest mit Säbel

durch die bunte Luft-

bist auf der Heimkehr.

Wer folgt dir nächtlich?

Schatten an der Wand,

Schleier auf Straßen,

Säbel fest in Hand,

läufst du durch Gassen.

Wer folgt dir nächtlich?

Sehnst dich nach Person,

die Augen auf macht

und das Säbel nimmt,

die Sterne glänzend

und Luft reine macht.

Sehnst dich nach dem Rausch,

der Beine fliegen,

dein Herz rasen und

den Kopf entfalten-

lässt.

IMG_20170617_204339.jpg
Barcelona

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s