Wenn man „Nein“ sagt, dann kann man da nicht viel falsch verstehen. Und ich glaube auch nicht, dass dieses Klischee stimmt, dass die Frauen bei „Nein“ ein „Ja“ meinen und andersrum. Nein heißt Nein.
Wenn meine Freundin und ich in einem Club tanzen gehen, hat es den Grund, dass wir abschalten wollen. Wir besaufen uns nie vollkommen, wir wollen nur tanzen und nette Gespräche führen. Meistens klappt dies auch ganz gut, aber immer öfter müssen wir feststellen, dass unser „Nein“ nicht akzeptiert wird.
Wann sagen wir „Nein“?
Wir sagen es, wenn ein Mann uns zu nahe kommt und sein Alkoholpegel viel zu hoch ist. Erst weißen wir ihn mit der Körpersprache ab, dann vielleicht mit einem Kopfschütteln. Rückt uns der Mann näher, dann leisten wir uns gegenseitige Hilfestellung, was ich sehr gut von uns finde.
Gestern Nacht war es wieder der Fall, dass ein Betrunkener uns Nahe kam. Und dann? Wir sagten „Nein“ und es wurde nicht akzeptiert. Es kam regelrecht zu einem Konflikt und ich spürte die Blicke anderer. Doch diese Menschen um uns herum machten nichts. Sie schauten nur zu. 

Jetzt bin ich sauer.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s