Ich habe die besten Freunde

Irgendwann im Leben steht man vor einer Wand, die einem den Weg versperrt. Man kommt nicht mehr vorwärts, sieht nicht, was vor einem liegt und man möchte auch nicht zurückschauen. Nun steht man vor einer undurchsichtigen Wand, eine Mauer, die sich durch Ängste und Zweifel erhöht hat.

Aus eigener Erfahrung kann ich mitteilen, dass man diese Wand mit eigenem Willen, Glauben, Orientierung und Konzentration überwinden muss. Und dies sind Fähigkeiten, die man sich aneignen kann. Die kommen nicht durch Unmündigkeit, sondern durch Aktivität.

Auf was will ich hinaus?

Immer, wenn ich vor so einer besagten Wand stehe und blind vor Grautönen im Leben bin, weiß ich auf wen ich mich verlassen kann.
Dann stehen eine Handvoll Menschen neben mir, an meiner Seite und geben mir die Hand. Eine starke Hand, ein offenes Ohr, ein ehrlicher Wort und zutrauliche Augen begegnen mir. Und das auch nicht nur, wenn ich vor einer Wand stehe.
Ich habe eine Handvoll Freunde, die für mich das Wichtigste sind- mehr als eine Familie.
Das besondere an diesen Menschen ist, dass sie mich wirklich kennen und wirklich ehrlich zu mir sind. Sie wissen auch, dass ich es zu ihnen bin und es beruht auf Gegenseitigkeit.
Egal, wie oft wir nebeneinander vor einer Wand stehen, die Farbe Grau unsere Sicht trübt oder nur auf den Boden starren- der Händedruck bleibt erhalten, die Augen bleiben offen und Worte werden weiterhin ehrlich ausgesprochen.

Danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s