#7 PTBS

Schlaflosigkeit. Kopfschmerzen. Müdigkeit.

Ich habe Angst mich hinzulegen und einfach einzuschlafen, weil mir, sobald ich die Augen schließe, ein Film im Kopf abgespielt wird. Und ich will diesen Film nicht zehnmal am Tag sehen. Ich will ihn nicht sehen, wenn ich friedlich einschlafen will. Ich will ihn nicht sehen, wenn ich am Morgen aufwache und mich an meine Träume erinnere.

Dieser Film ist wahr, dieser Film ist meine und seine Vergangenheit. Ich sehe ihn und mich als dritte, beobachtende Person von oben. Ich sehe uns beide, kann es nicht stoppen und nur zuschauen.

Ich habe Angst vorm Schlafen. Ich möchte nicht träumen, darum gehe ich selten ohne Hilfsmittel ins Bett. Aber so kann es nicht weitergehen, denn selbst wenn ich auf dem Balkon sitze und meinen Blick schweifen lasse, einen Punkt zum Anstarren gefunden habe und meine Gedanken auf Reise sind, kommt wieder der Film und ich halte inne, bis mich jemand aufweckt.

Scan 8

2 Antworten auf „#7 PTBS

  1. Lasse „diesen Film“ zu, wenn er kommt. Betrachte ihn und bewerte ihn nicht …

    … Und dann wirst Du irgendwann durch „diesen Film“ hindurchgegangen sein. Und er wird keine Macht mehr über Dich haben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s