Als ich heute bei einer wöchentlichen Gruppentherapie saß, wurde mir bewusst, wie stark es Menschen machen kann, wenn sie sich nicht nur eine Seite der Medaille anschauen und versuchen Menschen bzw. sich selbst zu verstehen. Ich habe ein Herz für diese Menschen, auch wenn sie mir manchmal die Nerven rauben.
Und diese Menschen sind emotional instabil, was Gedanken hervorruft aufgrund von Hilflosigkeit, Trauer, Wut und Verletzung, die belastend sind. Diese Gefühle sind okay, sie gehören dazu- aber, wenn man emotional instabil ist, folgt leider oft auch ein dysfunktionales Verhalten zum Beispiel jegliche Arten der Selbstverletzung, Drogenmissbrauch, Essattacken, die zu körperlichen und zwischenmenschlichen Störungen führen.

Zack,bumm, fertig. Da haben wir den Salat. Das tut weh, das tut alles unfassbar weh, mit gutem Grund. Aber es kann eben auch wieder besser werden. Diese Menschen ’sind so‘ nicht nur wegen den Genen, sondern auch wegen, allgemein gesagt, negativen Erfahrungen. Gegen die Gene kann man nichts machen, gegen die Vergangenheit auch nicht. Aber man kann versuchen die Situation zu akzeptieren, sich zu stabilisieren und den eigenen Menschen, sein Ich auf der Prioritätenliste ganz oben hinzuschreiben.

Meine Liste der negativen Erfahrungen ist wie bei den anderen in der Gruppe lang, aber wir alle haben trotz Unterschiedlichkeiten etwas gemeinsam: wir hassen die Menschen nicht. 

2018-07-06 22.34.37

Eine Sache und ausschlaggebender Grund für die PTBS, die mir widerfahren ist, steht im Zusammenhang mit einem Ausländer. Wissen wir, okay.
Worauf will ich jetzt hinaus?

Ich hasse keine Ausländer. 

Prämisse 1)-Ein Ausländer hat mich verletzt
Prämisse 2)-Ausländer verletzen Menschen
Prämisse 3)-Das Verletzen anderer Menschen ist ‚böse‘
–> Konklusion: Ausländer sind böse.

Diese Prämissen und die Konklusion habe ich jetzt innerhalb von 10 Minuten niedergetippt, also bitte verschont mich mit dem Zeigefinger. Ich möchte nur irgendwie veranschaulichen, dass der Hass auf ALLE Ausländer damit nicht gerechtfertigt ist.
Als ich jemandem von meinem Erlebnis erzählte, reagierte er nur mit rassistischen Sprüchen: „Die bringen nur Unheil!“, „Die sind doch alle kriminell!“
Und ich dachte mir: Ähm, nein.

Tut mir leid, aber für mich sind das längst keine Gründe Ausländer zu hassen (Ich will den Täter damit auch nicht in Schutz nehmen). Ja, sie halten sich nicht alle an die Regeln, aber das machen die Menschen, welche hier im Land geboren sind, auch nicht alle.

Ich finde es so absurd Menschen so zu kategorisieren, was mich wieder zur Medaille führt. Es sind nicht ALLE so und ALLE ANDEREN nicht nur soundso. Es gibt mindestens immer zwei Seiten, die Welt und ihre Menschen sind nicht nur schwarz und weiß– meiner Meinung nach.

So, wie wir uns in der Therapie stabilisieren und gegenseitig unterstützen, auch wenn es erstmal weh tut, würde ich mir den Umgang mit anderen Menschen wünschen und sogar so weit gehen und es auf die (Flüchtlings-)Politik beziehen. Ich weiß, dass es wahrscheinlich weit hergeholt und sehr oberflächlich beschrieben ist, aber vielleicht denkt doch der ein oder andere darüber nach.

Es ist spät, es ist Freitagabend und nein, ich gehe jetzt nicht feiern. Ich höre jetzt auf mein Bedürfnis und gönne mir nach diesem anstrengenden Tag Ruhe.

Zack,bumm,fertig.

 

2018-07-06 22.31.45

1 Kommentar

  1. Der Text erzeugt Resonanz. Unsere Gedanken sind entweder Himmel oder Hölle (manchmal nur Sekunden voneinander getrennt) – doch zeitig ins Bett gehen, ausruhen und morgens wieder frisch sein ist eine universelle Wahrheit, weil es dem Leben dient und Klarheit fördert. Das nehme ich mir zum Vorbild.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s