Pass auf, dass dich die Eifersucht nicht auffrisst,

wenn du in deinem stickigen Loch gefangen bist.

Wenn das Handy leuchtet und ein Signal gibt,

weiß ich zumindest, du bist noch nicht erstickt.

Ich sage, komme ruhig rüber und ist schon okay,

aber für dich im Kopf bedeutet es: geh!

 

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, kein Lachen.

Beim existieren, werde ich alles falsch machen.

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, Bluttropfen.

Danke, für das schlechte Gewissen vollstopfen.

 

Eine geschlossene Tür, die immer offen war,

geschlossen bedeutet Abgrenzung und Gefahr.

Schimmel und Flecken werden zur Coolness.

Und heute: restliche Sympathie in der Luft zerfetzt.

Es gibt Gut und Böse, Opfer und Täter, kein Grau,

aus deiner und dieser Logik werde ich nicht schlau.

 

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, kein Lachen.

Beim existieren, werde ich alles falsch machen.

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, Bluttropfen.

Danke, für das schlechte Gewissen vollstopfen.

 

Noch einen Atemzug, noch eine Erwartung,

ich bekomme keine Luft bei Enttäuschung.

In die Tiefen des Gemüts eingegraben,

bearbeitet, verarbeitet und eingeschlagen.

Einsicht, dass auch Begleitungen gehen,

ich habe immerhin eine Widmung versehen.

 

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, kein Lachen.

Beim existieren, werde ich alles falsch machen.

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, Bluttropfen.

Danke, für das schlechte Gewissen vollstopfen.

 

Trotz jeglicher unschönen Widersprüchlichkeit,

habe ich immerhin versucht ehrlich zu sein.

Doch Versuche und Worte zählen nicht,

wie auch die eigenen Gefühle und Sicht.

Es kommt drauf an, wie sich andere fühlen,

da kann ich Zuhause bleiben, Ego abkühlen.

 

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, kein Lachen.

Beim existieren, werde ich alles falsch machen.

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, Bluttropfen.

Danke, für das schlechte Gewissen vollstopfen.

 

Ich wollte nichts austauschen, kein Oder sein,

kein Projekt, kein Objekt, kein Sonnenschein.

Doch es wird mir zugetragen, auferlegt, begießt

mit Schuld und Trotz, denn ich bin ein kaltes Biest.

Ich sehe es ein, Blumen vertrocknen in der Wüste,

das ist kein gutes Territorium für blanke Füße.

 

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, kein Lachen.

Beim existieren, werde ich alles falsch machen.

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, Bluttropfen.

Danke, für das schlechte Gewissen vollstopfen.

 

Und wenn ich jetzt doch mal ein Lachen habe,

dann, weil ich weiß, dass ich erfolgreich versage.

Auch das kann ja mal gefeiert werden, so nebenbei

wenn ich sonst in der Nacht nach Hilfe schrei’.

Ich habe kein Problem damit, zu schweigen,

denn ich kann unabhängig von dir leise leiden.

 

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, kein Lachen.

Beim existieren, werde ich alles falsch machen.

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, Bluttropfen.

Danke, für das schlechte Gewissen vollstopfen.

 

Ich habe mich schon mehr als zweimal gefreut

Menschen zu sehen und habe es nicht bereut.

Dieses Sprichwort ist nicht mehr der Rede wert,

Beziehungen machen vorm ‚Normal’ kehrt.

Da gibt es Bücher, Artikel und Statistiken,

aber das nützt nicht, um die Realität zu leben.

 

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, kein Lachen.

Beim existieren, werde ich alles falsch machen.

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, Bluttropfen.

Danke, für das schlechte Gewissen vollstopfen.

 

Irgendwann ist die Energie verschwunden,

keine Lust mehr auf selbstverschuldete Wunden.

Der Kopf hängt, die Arme sind schlaff, Bauch ist da

und mit jedem verrauchten Atemzug besser.

Wenn ich mit einem Cosmo und hohem Schuh’
durch die Stadt laufe, sehe ich dem Untergang zu.

 

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, kein Lachen.

Beim existieren, werde ich alles falsch machen.

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, Bluttropfen.

Danke, für das schlechte Gewissen vollstopfen.

 

Und wenn ich gehe, bleibt die Widmung.

Ich würde alles geben, nicht nur diese Erinnerung.

Aber eh es im Abfalleimer geschmissen wird,

nehme ich es mit und Trauer wird verspürt.

Meine Initialen beinhalten die Lösung:
Akzeptanz, Achtsamkeit und Bewegung.

 

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, kein Lachen.

Beim existieren, werde ich alles falsch machen.

Hände klatschen, Dreieck hüpfen, Bluttropfen.

Danke, für das schlechte Gewissen vollstopfen.

img_0996

 

 

 

2 Kommentare

  1. Deine kreative Schaffenskraft beeindruckt.

    PS: Kommentiere (& mitdenken, herausfinden, erfahren, lernen) gefällt mir. Sind Dir und Deiner ‚Kunst‘ Kommentare zuträglich?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s