Arbeitsmelodien

Ich muss kein A und O sein.

Mir reicht ein ‚und so‘ Teil.

Ich muss nicht der haltende Anker sein.

Mir reicht ein Grashalm, klein und fein.

Dein Blick gibt mir diese Melancholie, die sich die gesamte Rückfahrt hinzieht.

Wenn ich dich vor geschlossenen Augen seh’, dann will ich, dass die Nacht nie vergeht. 

Ich werfe Glas um mich, verteile Unglück für umsonst.

Wann rächst du dich, 

verteile nicht, was du bekommst. 

Ich werfe Glas um mich, so ist mein Annäherungsversuch,

mit Schmetterlingen bei deinem Besuch.

______

Bitte, lieber Manfred, geh noch nicht. 

Siehst du nicht, ich stehe hier ohne dich.

Nimm‘ mich am Arm und wir gehen zusammen,

wie wir es früher getan haben. 

Bitte, lieber Manfred, erinnere dich doch.

Wir hielten zueinander, wie heute noch. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s