Ein dunkler Park

Ein dunkler Park verrät mehr, als man mag. 

Er entschlüsselt das böse Vergangene 

und das Böse, welches ich nicht ertrage. 

Ein dunkler Park mit zu viel Inhalt. 

Da gesessen und dort gelegen.

Da getrunken und dort geraucht. 

Da geredet und dort

und dort

und dort

und dort

und dort, weiß ich nicht mehr, was geschah. 

Die Affen hingen in den Bäumen. 

Die Verantwortung hing bei mir. 

Ich wollte heim, aber du warst bei mir. 

Ich konnte nicht allein heim

und du hattest kein Daheim. 

Wohin geht man mit Affen im Genick.

Wohin geht man, wenn man an Angst erstickt. 

Ich frage mich wohin, aber am Baum hängt ein Strick. 

Ich hasse diese Affen und ich hasse dich. 

Die Grenze zwischen Liebe und Hass ist dicht, 

aber eines vergesse ich nicht, 

der Schmerz, der im Park in mir sticht. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s